| 14.30 Uhr

31-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Am Montagmorgen (4. Februar 2019) ist eine 31 Jahre alte Frau aus Düsseldorf bei einem Verkehrsunfall am Dürerring in Ratingen schwer verletzt worden.

Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 11.500 Euro.

Die Düsseldorferin fuhr um kurz nach 8 Uhr mit ihrem Toyota Aygo von einer Grundstückseinfahrt auf den um diese Uhrzeit stark befahrenen Dürerring in Richtung Europaring. Dabei fuhr sie zwischen zwei Autos auf die Straße, welche an einer roten Ampel auf die Weiterfahrt warteten. Hierbei übersah die Düsseldorferin den weißen Mini one einer 45-jährigen Ratingerin, die sich gerade auf die Linksabbiegerspur in Richtung Düsseldorfer Straße eingeordnet hatte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Bei dem Unfall wurde die 31-jährige Düsseldorferin schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ratingerin blieb glücklicherweise unverletzt. Aufgrund des heftigen Zusammenpralls waren beide Autos nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wegen ausgelaufener Betriebsmittel musste die Fahrbahn durch die Feuerwehr Ratingen gereinigt werden, ehe sie wieder freigegeben werden konnte.