| 10.28 Uhr

Albert-Schweitzer-Schule: Mut gewinnt

Die Albert-Schweitzer-Schule, städtische Gemeinschaftsgrundschule in Ratingen-Ost, nimmt mit dem Musical "Seefahrt nach Rio" von James Krüss an der SpardaSpendenWahl 2018 teil.

Im sechsten Jahr des Schulförderwettbewerbs steht diesmal die Kreativität im Vordergrund. Unter dem Motto "Wir lassen der Kreativität freien Lauf!" können Schulen Projekte präsentieren, bei denen die Schülerinnen und Schüler der eigenen Neugierde nachgehen, schöpferisch tätig werden, Talente entdecken, Fantasie frei und spielerisch ausleben. 150 Projekte von Grund- und weiterführenden Schulen werden auch in diesem Jahr von der Sparda-Bank West mit insgesamt 300.000 Euro gefördert.

"Die Musical AG der ASS bietet seit acht Jahren SchülerInnen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren eine breit gefächerte musische und kreative Plattform. Dabei ist uns wichtig, dass jedes Kind seine Rolle findet, sein Talent entdeckt, Mut gewinnt und Theaterluft schnuppert. Das Gemeinschaftserlebnis ist unbeschreiblich." beschreiben A. Schüppler und C. Schuster-Sixt "ihre Musical-AG". 

Aktuell nehmen 37 SchülerInnen teil und es ist diesmal eine sehr kurze Vorbereitungszeit von nur drei Monaten, mit wöchentlichen Treffen. Im Stück bauen die Kids flugs ein Wohnzimmer um und stechen dann in See, auf Abenteuerfahrt. An vier Tagen Anfang Juli wird in doppelter Besetzung, für alle SchülerInnen der Schule und an zwei Abenden für Publikum gespielt. Kostüme werden geschneidert oder aus eigenem Fundus zusammengestellt. Lieder werden als Chor, aber auch mit Solisten geprobt. Manche möchten nur Darsteller/Sprecher sein, andere üben einen Seemanns-Tanz ein. Das Bühnenbild wird eigens gebaut und passend zum Stück entworfen. Einsatz von Instrumenten wird geplant und geübt.

In der Regel werden die Musicals durch die Kooperation mit der Stadt Ratingen im Stadttheater Ratingen aufgeführt. Aufgrund Terminüberschneidungen muss für die Seefahrt in die Aula der Schule ausgewichen werden.

Bis 17. Mai 2018 um 18 Uhr kann jeder kostenlos mitentscheiden, welche Projekte gefördert werden. Es wird online abgestimmt. Kleine, mittelgroße und große Schulen treten in ihren Kategorien gegeneinander an. Insgesamt vergibt die Sparda-Bank West so Schulfördergelder in Höhe von 300.000 Euro, die aus den Reinerträgen ihres Gewinnsparvereins dotiert sind. Um das ehrenamtliche Engagement vor Ort zu fördern, lohnt es sich also, mit allen drei Stimmen für die Albert-Schweitzer-Schule abzustimmen, unter: https://www.spardaspendenwahl.de/profile/albert-schweitzer-schule-ratingen/