| 11.16 Uhr

Bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

Am Mittwoch, den 2. August, gegen 14:45 Uhr wurde die Polizei Ratingen zu einem Raubdelikt an der Essener Straße in Ratingen entsandt.

Vor Ort wurden sie von dem Geschädigten, einem 46 jährigen Duisburger erwartet. Er hatte seinen grünen Citroen gegen 14:29 Uhr für eine Pause auf dem Parkplatz an der Essener Straße in Höhe der Bushaltestelle "Steinbrenner" abgestellt.

Als er aus dem Kofferraum eine Wasserflasche holen wollte, wurde er von einer unbekannten männlichen Person, bekleidet mit einer hellblauen Sportjacke, bewusstlos geschlagen. Ein Mülheimer Ehepaar, welches in diesem Bereich spazieren war, fand den Geschädigten, der kurz zuvor wieder das Bewusstsein erlangt hatte. Zu diesem Zeitpunkt war der Täter bereits geflüchtet.

Bei der Nachschau stellte der Geschädigte fest, dass aus seinem Fahrzeug ein Umschlag mit einem vierstelligen Bargeldbetrag entwendet wurde. Daraufhin informierte er über den Notruf die Polizei. Eine genauere Täterbeschreibung konnte der leicht verletzte Duisburger nicht angeben.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ohne Erfolg.   Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Ratingen jederzeit unter der Telefonnummer 02102-9981-0 entgegen.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige