| 17.03 Uhr

Brandgeruch im Hochhaus

Am Vormittag wurden die Berufsfeuerwehr und weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr zu einem gemeldeten Brand in einem Hochhaus in Ratingen-West alarmiert.

Nach dem Eintreffen stieg ein Stoßtrupp mit Atemschutz und Löschgeräten in die Brandetage auf. In einer Wohnung im 5. Obergeschoss konnte eine Verrauchung festgestellt werden. Als Ursache hierfür zeigte sich nach kurzer Suche ein Schmorbrand an einer elektrischen Leitung. Die Leitung wurde stromlos gemacht und der Brand gelöscht.

Die Mieterin wurde durch den anwesenden Rettungsdienst untersucht, konnte aber an der Einsatzstelle verbleiben. Nach intensiver Entrauchung der Wohnung mittels eines Hochdrucklüfters, konnten die Bewohner wieder zurück in das Gebäude.