| 17.19 Uhr

Bus übersehen - zwei Verletzte

Bus übersehen - zwei Verletzte
Der Opel war nach der Kollison nicht mehr fahrbereit. FOTO: Polizei
Am Mittwochmorgen des 4. April, gegen 8.35 Uhr, kam es an der Einmündung Blyth-Valley-Ring/ Jägerhofstraße in Ratingen zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Linienbus.

Zwei Personen wurden leicht verletzt. Zur Unfallzeit befuhr ein 31-jähriger Mann aus Ratingen mit einem Pkw Opel die Jägerhofstraße in Fahrtrichtung Blyth-Valley-Ring. An der Einmündung beabsichtigte er, nach links auf den Blyth- Valley-Ring in Richtung Ratingen- Mitte abzubiegen.

Da zu dieser Zeit die Ampelanlage ausgefallen war, erfolgte die Vorfahrtsregelung durch die vorhandenen Verkehrszeichen. Beim Abbiegevorgang fuhr der 31-Jährige in den Einmündungsbereich ein und übersah dabei einen von links kommenden Linienbus, welcher auf dem vorfahrtberechtigten

Blyth- Valley- Ring in Fahrtrichtung Lintorf unterwegs war und es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Dabei erlitt ein 3- jähriges Kind als Insasse in dem Pkw Opel einen Schock. Eine 48- jährige Frau, die als Fahrgast in dem Linienbus saß, wurde leicht verletzt. Beide verletzte Personen wurden mit angeforderten Rettungswagen in Ratinger Krankenhäuser gebracht.

Der Pkw Opel war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.   Für die Unfallaufnahme wurde der Verkehr im Bereich der Unfallstelle durch Polizeibeamte geregelt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.500,- Euro.