| 15.38 Uhr

Drei weitere Einbrüche seit Silvester auf Ratinger Stadtgebiet

Drei weitere Einbrüche seit Silvester auf Ratinger Stadtgebiet
Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110. FOTO: Kreispolizei
Ratingen. Am späten Silvesterabend kam es zu einem Wohnungseinbruch in einem Reihenhaus an der Annette-Kolb-Straße in Lintorf. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Täter ins Haus, welches auf mehrere Etagen delikttypisch durchsucht wurde.

Dabei verschwanden Bargeld und eine Kreditkarte im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Im Zuge erster polizeilicher Ermittlungen ergaben sich bei der Tatortaufnahme erste Hinweise darauf, dass die Tat zwischen 22 und 22.30 Uhr von mindestens zwei männlichen Tätern verübt wurde.

In der Zeit vom Silvesterabend, 19 Uhr, bis zum Neujahrsmorgen, 10.45 Uhr, kam es zum Einbruch in die Räume einer Förderschule am Thunesweg in Lintorf. Dazu wurde ein Fenster gewaltsam aufgehebelt und als Ein- und Ausstieg genutzt. Welche Beute der oder die Einbrecher im Gebäude machen konnten, steht aktuell noch nicht genau fest.

Am Neujahrstag, in der Zeit zwischen 4.30 und 11.20 Uhr, kam es zum Einbruch in ein Pfarrheim am Maximilian-Kolbe-Platz in Ratingen-West. Zutritt verschafften sich der oder die Einbrecher durch das Einschlagen einer Fensterscheibe.

Angaben zu einer möglichen Beute liegen aktuell noch nicht vor. Allein der entstandene Sachschaden summiert sich aber nach ersten Schätzungen auf mehrere hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.