| 16.28 Uhr

Ein bunter Vogel, der neue Prinz!

Ein bunter Vogel, der neue Prinz!
Das designierte Karnevalsprinzenpaar Thomas (III.) Woywod und Traudel (I.) Liptow freuen sich auf die bevorstehende Session, genauso wie einige Mitglieder des Schirmherren-Pools, das Ratinger Unternehmer-Netzwerk „RUN“. Mitte rechts der Vorsitzende des Ratinger Karnevalsausschusses Peter Hense, der die Prinzen-Vorstellung stolz auf Schloss Linnep präsentierte. FOTO: pk
Dass Karneval durchaus eine königliche Angelegenheit ist, wurde bei der diesjährigen Vorstellung des neuen Prinzenpaares deutlich.

Ratingen (pk). Stilvoll und mit höfischem Flair ging es zu, denn auf Schloss Linnep wurde das designierte Prinzenpaar Thomas (III.) Woywod und Traudel (I.) Liptow den geladenen Brauchtumsfreunden präsentiert. Peter Hense, Chef des Ratinger Karnevals-Ausschusses (KA), sinnierte mit verträumtem Blick in den Abendhimmel: "Solch eine tolle Location hatten wir noch nie. Da kann man den Besitzern des Schlosses, Gräfin von Spee sowie Freiherr Wilderich von Ketteler und Freifrau Isabella von Ketteler nur dankbar sein, dass sie ihr Anwesen uns zur Verfügung gestellt haben." Die Besitzer des Schlosses revanchierten sich mit den Worten: "Es ist für uns eine besondere Ehre, dass wir den Ratinger Karneval derart unterstützen können," sagte Freiherr Wilderich von Ketteler.

Und dann nahm Peter Hense das Mikro in die Hand und stellte das designierte Prinzenpaar vor. Thomas (III.) Woywod, in Ratingen bekannt als Fraktionschef der Optimisten im Rat der Stadt Ratingen ist schon ein bunter Vogel, wie der 66-Jährige sich selbst schimpft. 1952 in Berlin geboren verschlug es ihn durch die halbe Welt mit den unterschiedlichsten Tätigkeiten. Musiker, Busfahrer, Hippie, Marketing Manager ob in London, Nahen Osten, Kalifornien, es war nahezu alles dabei. 1995 wurde er in Ratingen heimisch und arbeitet derzeit als Geschäftsführender Gesellschafter einer pan- europäischen Agenturgruppe. Der verheiratete Unternehmer hat drei Kinder. Seine Hobbies sind Musik, Tauchen, Reisen, Politik, Theater und Konzerte.

Sprachtalentiert ist der designierte Prinz auch: Fließend Englisch, etwas Griechisch, Italienisch und Französisch hat er drauf. Mit seiner Prinzessin Traudel (I.) Liptow ist der Prinz nicht verheiratet. Vom "Sittenverfall" im Ratinger Karneval kann aber nicht die Rede sein, denn beide Ehepartner haben ihr Okay für die karnevalistische Auszeit gegeben.

Die Prinzessin (67) stammt aus dem Sauerland, ist Mutter einer Tochter, gelernte Einzelhandelskauffrau, ausgebildete Schwesternhelferin. Vor 27 Jahren wurde die Familie in Breitscheid sesshaft. Dort wurde sie herzlich aufgenommen, zumal sie sich im Breitscheider Karneval in vielen Bereichen engagierte. Schon als Kind wollte sie Karnevalsprinzessin werden. Nun geht ihr Wunsch endlich in Erfüllung.

"Ich bin einfach unendlich glücklich, dass jetzt mein Kindheitstraum wahr wird", strahlt die designierte Prinzessin. Unterstützt wird das Prinzenpaar vom Ratinger Unternehmer-Netzwerk (RUN). Abschließend folgte ein Medley der erfolgreichsten Karnevalslieder von Heinz Hülshoff, der das neue Mottolied "Jezz schläht et dreizehn, Heiliger Bimbam" auf der Schlosstreppe präsentierte, während die Gäste sich die Gourmet-Currywurst schmecken ließen.