| 11.51 Uhr

Fahrübungen mit üblem Ausgang

Am Sonntag, dem 8. Juli, gegen 18:45 Uhr, kam es auf dem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes an der Daniel- Goldbach- Straße in Ratingen- Tiefenbroich zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.

Nach Angaben der Unfallbeteiligten "übte" eine 20- jährige Frau aus Düsseldorf, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, mit einem 3er BMW eines Bekannten das Autofahren auf der leeren Parkfläche. Dieser saß zu diesem Zeitpunkt auf dem Beifahrersitz.

Er griff der Fahrerin während der Fahrt plötzlich ins Lenkrad und lenkte den BMW nach rechts, welcher daraufhin gegen einen Metallpfeiler einer Parküberdachung prallte. Durch die Wucht der Kollision wurde der Frontbereich des BMW massiv beschädigt. Hierbei wurde die 20- jährige Fahrerin leicht und der 22- jährige Beifahrer schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, in welchem er stationär verblieb.

An dem nicht mehr fahrbereiten BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Die Ratinger Feuerwehr erschien vor Ort und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab. Die Beamten fertigten gegen die 20- Jährige als auch gegen den Halter des Fahrzeuges eine Anzeige.