| 17.22 Uhr

Hahnenschrei gewinnt das Jeck Duell

Hahnenschrei gewinnt das Jeck Duell
Hahnenschrei und Anhang im Siegestaumel. FOTO: Rote Funken
Als Kultmoderator Reinhard Kröhnert um kurz vor 21 Uhr den Sieger des Jeck Duells von WDR4 verkündete, knallten im Funken Vorposten Hösel, im Haus Droste, die Champagnerkorken und ein großer Jubel brach aus.

Zum 2. Mal nach 2015 haben die 5 Jungs vom Hahnenschrei die Spitze erobert und damit eine kleine Sensation geschafft. Ihr Sessionslied "Mer häfe nit af" stammt aus der Feder von Ignacio Ordejon (Music4masses), musikalisch aufgearbeitet wurde es in dem Studio von Alexander Barth (Rabaue). Besonders für Ignacio Ordejon ist es ein Start von 0 auf 100.

Als Komponist von Mundart-Liedern hat er sich einen Namen gemacht, doch karnevalistisch ist er erst seit der letzten Session aktiv in Erscheinung getreten. "Es war schon eine Ehre mit Größen wie Höhner, Brings, Räuber und Klüngelköpp in einem Atemzug genannt zu werden, doch sie auf die Plätze verweisen zu können, das ist natürlich für uns alle ein toller Erfolg!"

Und mit der Jolly Family aus Düsseldorf lieferte sich der Hahnenschrei bis zum Schluss ein Kopf an Kopf Rennen. "So etwas geht nur, wenn man eine starke Fan-Gemeinschaft hinter sich hat und wir haben einfach die besten Fans der Welt. Danke, Danke, Danke!!!!" so Rainer Nattermann als Sprecher der Gruppe.

Mit der Stadtgarde Rot-Wiss oder kurz gesagt, die Roten Funken, steht die größte Ratinger Garde hinter ihnen und zahlreiche Auftritte im Großraum NRW während des ganzen Jahres erhöhen ihren Bekanntheitsgrad weiterhin. Jetzt werden die letzten jecken Tage noch zahlreiche Auftritte absolviert und da stehen dann echte Sieger auf der Bühne! Danach bleibt etwas Zeit zum Erholen, aber schon im März geht es närrisch weiter, dann treffen wir sie beim Närrischen Gipfeltreffen in Obertauern.