| 17.44 Uhr

Hausanschlüsse: Untersuchungen nicht im Namen der Stadt

Da zur Zeit wieder vermehrt Kanaluntersuchungsfirmen bei den Hauseigentümern anrufen oder an der Haustür auftreten und TV-Untersuchungen zur Inspektion der Hausanschlüsse anbieten, weist das Tiefbauamt darauf hin, dass diese Firmen nicht auf Veranlassung der Stadt Ratingen tätig sind.

In diesem Zusammenhang wird grundsätzlich darauf hingewiesen, dass gemäß des Landeswassergesetzes Nordrhein-Westfalen die Pflicht besteht, Abwasseranlagen so anzuordnen, herzustellen und instand zu halten, dass sie betriebssicher sind und Gefahren oder unzumutbare Belästigungen nicht entstehen können. Der Eigentümer eines Grundstückes hat alle im Erdreich verlegten Schmutz- und Mischwasserleitungen auf Dichtheit prüfen zu lassen.

Diese Arbeiten dürfen jedoch nur von Fachfirmen mit entsprechender Sachkunde nach den bauordnungsrechtlichen Vorschriften und nach den Bestimmungen der Satzung der Stadt Ratingen ausgeführt werden. Lässt die Stadt Ratingen die Anschlussleitungen überprüfen, wird sie die Eigentümer in jedem Falle vorher informieren. Beauftragte Firmen sowie städtische Mitarbeiter können sich jederzeit entsprechend ausweisen.

Weitere Informationen hierzu finden Interessierte auf der Homepage der Stadt Ratingen (www.stadt-ratingen.de/66/dichtheitspruefung) oder erhalten sie unter der Nummer der Telefonhotline (02102) 550-6699.