| 14.12 Uhr

Mit 2,1 Promille gegen den Absperrpfosten

Am Sonntag, dem 9. September, gegen 1.10 Uhr, beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie ein 52-jähriger BMW-Fahrer mit seinem Pkw auf dem Martin-Luther-Hof in Ratingen gegen einen Absperrpfosten fuhr und diesen beschädigte.

Der Fahrer stieg aus seinem Fahrzeug, torkelte zur Fahrzeugfront und betrachtete dort die Beschädigungen. Dann setzte sich der 52-Jährige wieder in sein Auto und entfernte sich, ohne den Schaden zu regulieren. Die Zeugin informierte daraufhin die Polizei. An der Lintorferstraße, in Höhe einer Gaststätte, konnten die Beamten den BMW-Fahrer schließlich kontrollieren. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille. Es folgten die Blutprobe, die Sicherstellung des Führerscheins sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige