| 14.34 Uhr

Mit voller Wucht in die Süd-Dakota-Brücke

Mit voller Wucht in die Süd-Dakota-Brücke
Der Fahrer des Wagens wurde lebensbedrohlich verletzt. FOTO: Feuerwehr
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen frühen Nachmittag auf der Sandstraße. Ein PKW krachte mit voller Wucht in den Brückenbau der Süd-Dakota-Brücke.

Der lebensbedrohlich verletzte Fahrer wurde in seinem Kleinwagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem technischem Gerät befreit werden.

Die eingeleitete Sofortrettung des Patienten glückte, so dass der noch ansprechbare Patient zügig an den Notarzt und das Team vom Rettungswagen übergeben werden konnte. Nach einer intensiven Behandlung des Patienten im Rettungswagen wurde dieser in eine Spezialklinik nach Duisburg gebracht.

Die Einsatzstelle wurde zu Analyse der unklaren Unfallursache an die Polizei übergeben. Die Feuerwehr Ratingen war mit den Kräften der Berufsfeuerwehr, dem Rettungsdienst sowie dem Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.