| 12.34 Uhr

Ratingen 04/19: Leistungsgerechte Punkteteilung

Ratingen 04/19: Leistungsgerechte Punkteteilung
Torjäger Ismael Cakici ist wie in dieser Szene seinen Gegenspielern entwischt und erzielt den Treffer zum 1:1-Endstand. FOTO: pk
Ratingen (pk). Die Dumeklemmerelf schaffte beim Tabellenzweiten eine achtbares Unentschieden. Von Pierre-Claude Hohn

So entspannt und hochzufrieden hat man Alfonso del Cueto lange nicht mehr gesehen, obwohl der Trainer des Fußall-Oberligisten Ratingen 04/19 angesichts zweier Kantersiege in den vergangenen Wochen dazu genug Gelegenheit gehabt hätte. Aber die 1:1 (1:1)-Punkteteilung beim Tabellenzweiten SV Straelen hat den Ratinger Übungsleiter total begeistert. „Es war von beiden Seiten ein absolutes Spitzenspiel auf Oberliga-Niveau. Bei uns hat alles gestimmt, obwohl wir mit Phil Spillmann (Influenza) und Tim Manstein (Kahnbeinbruch) zwei bewährte Defensivkräfte ersetzen mussten. Aber die beiden Youngster Tobias Peitz, der lange verletzt war, und Dylan Oberlies, haben gezeigt, dass auf sie Verlass ist.“ In den ersten 20 Minuten bestimmten die Gäste das Geschehen, ließen aber drei gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt. Die Hausherren dagegen zeigten, wie es geht, und schlossen einen Konter mit dem 1:0-Führungstreffer ab.

Das Ratinger Highlight passierte dann in der 41. Minute. Da schnappte sich Mannschaftskapitän Mark Zeh in der eigenen Abwehrzone das Leder, trieb den Ball nach vorne, bediente dann Außenstürmer Carlos Penan, der noch zwei Gegenspieler stehen ließ und dann fast von der Torauslinie zurück auf Ismael Cakici passte, der diesen Angriff mit einem Schuss zum 1:1 abschloss. „Das war perfekt gespielt“, jubelte del Cueto. Nach dem Wechsel gab es nur wenige Tormöglichkeiten. Der Kampf stand im Vordergrund. „Straelen war sehr gut, aber meine Mannschaft hat ein ganz starkes Auswärtsspiel geboten“, freute sich del Cueto. So blieb es bei der leistungsgerechten Punkteteilung.

Eigentlich hatte es den Ratinger Coach vor der langen Rückfahrt gegraut, aber nach diesem guten Spiel stieg Alfonso del Cueto lachend in seinen Wagen. Am Sonntag muss 04/19 erneut auswärts ran. Gegner ist der VfB Speldorf, der sich am Sonntag ausruhen konnte, da die Partie beim ETB Essen abgesagt wurde. Im Hinspiel schaffte 04/19 mit viel Mühe einen 2:1-Erfolg. Mittlerweile hat sich der Aufsteiger aus Mülheim in der Oberliga etabliert, liegt derzeit auf Platz elf. Ratingen kommt als Tabellensechster mit Kontakt zur Spitzengruppe. Ein Sieg ist natürlich angestrebt, aber kein Selbstläufer. „Die Speldorfer können auch Fußball spielen. Wir werden hier nur etwas ausrichten, wenn wir so konzentriert zur Sache gehen wie in den vergangenen Wochen“, warnt del Cueto davor, den Gegner zu unterschätzen.

Info:

VfB Speldorf – Ratingen 04/19 (Sonntag, 11. März, 15 Uhr, Sportanlage an der Saarner Straße)

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)