| 17.52 Uhr

Rote Funken: "Besser geht's nicht"

Rote Funken: "Besser geht's nicht"
Michael Luber, Angela Bothe, Michael Droste und Heike Zumbrink, Geschäftsleitung Rote Funken (von links). FOTO: Rote Funken
Am Ende strahlte die Siegerin des Turniers mit der Sonne um die Wette. "Es war ein unfassbar schönes Turnier", so Angela Bothe vom Golfclub Hösel, die als Gewinnerin den Sommergolf Cup der Roten Funken beendete.

Doch zuvor eröffneten pünktlich um 11:11 Uhr drei laute Kanonenschläge der Böllermarie das Turnier und schickten die 70 Teilnehmer auf den 18-Loch Parcours. Gut 5 Stunden später trudelten die Spieler wieder im Clubhaus ein und kurz darauf begann das abendliche Rahmenprogramm. Auftritte der Funkenpänz und des Hühnerstalls, die ihre Showtänze präsentierten, sorgten für beste Unterhaltung.

An einem leckeren BBQ Buffet vom Restaurant Abzweig konnten sich die Spieler und Gäste anschließend stärken und die Jungs vom Hahnenschrei heizten die gute Stimmung mit ihren Hits zusätzlich an. Dank großzügiger Spenden unterstützte die anschließende Versteigerung die erfolgreiche Jugendarbeit der Funken. Michael Luber, Geschäftsführer von "golf and more" konnte abschließend bei der Siegerehrung eine kleine Sensation verkünden.

Mit einem punktgenauen 100 Meter Schlag schaffte es Christel Persche vom Golfclub Vamert, den Ball direkt ins Loch zu befördern und damit die Challenge "Nearest to the pin" ganz klar für sich zu entscheiden. Doch auch die langen Schläge beherrschte sie perfekt und sicherte sich auch die Auszeichnung für den weitesten Schlag bei den Damen. "Besser geht es nicht!" so Michael Luber bei der Siegerehrung und meinte damit nicht nur die erfolgreichen Spieler. Und spätestens da strahlte Michael Droste, Vorsitzender und Präsident der Roten Funken, genauso wie alle Sieger.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige