| 15.13 Uhr

Vollbrand eines Gebäudeanbaus in Hösel

In den frühen Morgenstunden des 1. Oktober wurde die Ratinger Feuerwehr nach Ratingen-Hösel alarmiert, hier brannte der Anbau eines leerstehenden Gebäudes in voller Ausdehnung.

Im Einsatzverlauf stellte sich heraus, dass es sich bei dem Objekt um ein Gebäude an der Heiligenhauser Straße handelt und nicht, wie initial gemeldet, in der Straße "An der Burg".

Mit mehreren Trupps unter Atemschutz und C-Rohren durchsuchten die Einsatzkräfte das Gebäude und löschten den Brand. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten mussten im Dach- und Obergeschossbereich sehr aufwendig die Gebäudeübergange vom Haupthaus zum Anbau kontrolliert und abgelöscht werden.

Im Einsatz waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr inklusive Rettungsdienst sowie die Einheiten Hösel, Eggerscheidt, Mitte, Lintorf und Breitscheid mit insgesamt knapp 50 Einsatzkräften.

Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch die Ratinger Stadtwerke, die das Gebäude stromlos schalteten. Die Einsatzstelle wurde der Kriminalpolizei übergeben, eine Brandnachschau durch die Kräfte der Berufsfeuerwehr erfolgt um 8:15 Uhr.

Nach guten drei Stunden war der Einsatz für Ratinger Kräfte beendet. Die zwischenzeitliche Sperrung der Heiligenhauser Straße ist wieder aufgehoben. Bilder zur Pressemeldung werden kurzfristig nachgeliefert.