| 12.17 Uhr

Mit 1,7 Promille und ohne Führerschein

Am frühen Samstagmorgen des 23. September, gegen 04:15 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung in Erkrath einen Pkw Opel, der auf dem Kemperdick in Richtung Hochdahl unterwegs war.

An der Kreuzung Bergische Allee stoppte der Fahrer seinen Opel ordnungsgemäß vor einer Rotlicht zeigenden Ampel. Als das Licht auf Grün wechselte, setzte sich der Autofahrer jedoch nicht in Bewegung, sondern "würgte"

den Motor seines Fahrzeugs mehrere Male ab. Schließlich verließ der Mann sein Auto und "torkelte" zu seiner Motorhaube. Dort sprachen die Polizisten den 19-jährigen Fahrer an. Dabei bemerkten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes und führten einen Alkoholtest bei ihm durch. Das Ergebnis: Über 1,7 Promille. In der Wache Hilden erfolgten die Blutprobenentnahme sowie die Einleitung eines Strafverfahrens. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, der 19-Jährige besitzt keine gültige Fahrerlaubnis.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige