83-jähriger Mann kollidiert in Ratingen mit Leitplanke und mit entgegenkommendem Fahrzeug

Unfall : Gefährliche Fahrt eines 83-Jährigen

Am Dienstagmittag des 21. Mai, gegen 13.05 Uhr, beobachteten mehrere Autofahrer einen 83-jährigen Mercedes-Fahrer, der mit seinem Pkw die A44 in Schlangenlinien befuhr und dabei mehrmals die Schutzplanke touchierte.

Ohne anzuhalten, fuhr der Senior an der Ausfahrt Ratingen Ost ab und setzte dann seine Fahrt über die Brachter Straße in Ratingen in Schlangenlinien fort. Hierbei geriet der 83-Jährige immer wieder auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in Höhe der Hausnummer 81 mit einem entgegenkommenden VW Lupo.

Obwohl dabei die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge beschädigt wurden, setzte der Senior anschließend seine Fahrt in Richtung Ratinger Innenstadt scheinbar unbeirrt fort. Schließlich beendete der 66-jährige Fahrer eines Transporters die gefährliche "Schlangenlinienfahrt": Er fuhr vor den Mercedes und bremste den Pkw bis zum Stillstand aus.

Gegenüber der Polizei erklärte der 83-Jährige anschließend, dass es ihm aufgrund eines gesundheitlichen Problems nicht "so gut gehen würde". Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes und leiteten ein Strafverfahren ein.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen