Unfall beim Rückwärtssetzen: Alkoholisierte Autofahrerin verursacht 8.000 Euro Schaden

Unfall beim Rückwärtssetzen : Alkoholisierte Autofahrerin verursacht 8.000 Euro Schaden

Am Samstag, 4. Januar, stieß eine alkoholisierte Fahrerin in Ratingen mit ihrem Wagen gegen ein geparktes Auto. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Gegen 17.05 Uhr befuhr eine 34 Jahre alte Frau aus Kaarst mit ihrem grauen VW auf der Suche nach einem Parkplatz die Brunostraße in Richtung Karl-Theodor-Straße. Auf der Suche nach einem Parkplatz setzte sie rückwärts und stieß dabei, in Höhe der Hausnummer 10, mit einem geparkten schwarzen Jeep Grand Cherokee zusammen.

Der Beifahrer der Kaarsterin informierte daraufhin die Polizei, welche zeitnah eintraf und bei der Aufnahme des Unfalls einen deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft der 34-Jährigen feststellte. Ein daraufhin durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von etwa 0,7 (0,34 mg/l).

Die Konsequenzen für die Frau: Sie wurde zur Wache nach Ratingen verbracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und ihr Wagen abgeschleppt.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.