Bei einem Brand in einer Ratinger Flüchtlingsunterkunft wurden mehrere Menschen verletzt

417 Menschen evakuiert : Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Die Feuerwehr Ratingen wurde am 15. August um 3.13 Uhr über die Brandmeldeanlage in die Flüchtlingsunterkunft Zentrale Unterbringungseinrichtung des Landes in die Daniel Goldbach Straße alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Im vierten Obergeschoss war ein Brand ausgebrochen, das Gebäude wurde durch Sicherheitsdienst, Kräfte der Polizei sowie der Feuerwehr geräumt. Die Brandbekämpfung wurde über zwei Abschnitte aufgenommen.

Der Brand in einigen Räumen eines Flures im vierten OG. der Flüchtlingsunterkunft konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Die 417 Bewohner der Unterkunft, Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und Betreibers sowie Einsatzkräfte wurden von Mitarbeitern des Rettungsdienstes untersucht und versorgt. Insgesamt wurden elf Patienten vom Rettungsdienst behandelt, davon wurden vier in Krankenhäuser transportiert. Auch zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr sind unter diesen Verletzten.

Nach Abschluss der Löscharbeiten sowie der Belüftung des Gebäudes wurden die Bewohner wieder in unbeschädigte Bereiche des Gebäudes verteilt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen