Elektro-Auto vollständig in Ratingen vollständig verbrannt

Elektro-Auto in Flammen : Lauter Knall reißt Anwohner aus dem Schlaf

In der Nacht zu Dienstag, 30. Juli, ist ein auf einem Parkplatz am Mintarder Weg in Ratingen-Breitscheid abgestelltes Elektro-Auto vollständig abgebrannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Um kurz nach 2:30 Uhr in der Nacht wachte ein Anwohner des Mintarder Wegs aus dem Schlaf, weil er einen lauten Knall von dem Parkplatz der Kindertagesstätte am Mintarder Weg wahrgenommen hatte.

Als er auf die Straße lief um nachzuschauen, stellte er fest, dass dort ein Tesla brannte. Der Mann alarmierte umgehend die Feuerwehr, welche wiederum die Polizei über den Brand informierte.

Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand der Wagen bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr Ratingen löschte den Brand, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der Wagen vollständig abbrannte. Auch ein etwa vier Meter danebenstehender BMW wurde durch die enorme Hitzeentwicklung beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in geschätzter Gesamthöhe von rund 50.000 Euro.

Vor Ort ergaben sich für die Polizeibeamten keinerlei Hinweise auf die Brandursache. Daher wurden die Überreste des Fahrzeugs abgeschleppt und für weitere Ermittlungen sichergestellt. Aufgrund der schwierigen Spurenlage vor Ort kann derzeit weder ein technischer Defekt noch eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung ausgeschlossen werden. Hinweise auf mögliche verdächtige Personen im Umfeld ergaben sich für die Polizeibeamten nach ersten Ermittlungen in der Nacht keine.

Die Polizei bittet daher Zeugen, die möglicherweise doch etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich bei der Wache in Ratingen unter der Rufnummer 02102 9981-6210 zu melden.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen