Der Schützenkönig von Tiefenbroich heißt Frank Hannappel

Brauchtum : Tiefenbroich hat eine Royal Family

Der neue Schützenkönig von Tiefenbroich heißt Frank Hannappel. Sein Sohn Tobias sicherte sich den Titel des Kronprinzen.

Frank Hannappel weiß, was es bedeutet, die Königswürde zu tragen. Schließlich war der 47-jährige Chemiekant schon mal König der Tiefenbroicher St. Sebastianus-Bruderschaft. Eigentlich vergeht eine lange Zeit, bevor man zum zweiten Mal König von Tiefenbroich werden kann, doch Bruderschaftschef Michael Brüster klärte auf: „Wir haben alles genau überprüft. Die Sperrfrist für Frank Hannappel ist abgelaufen. Er durfte also schießen.“

Insgesamt bewarben sich drei Schützen um die Königswürde. Neben Frank Hannappel (Jägerkompanie) waren es Björn Müller (Hubertus-Kompanie) und Michael Hamblock (Reserve Kompanie). Um 14.30 Uhr war nach elf Schüssen der Vogel gefallen. Frank Hannappel konnte sich als neuer König von seinen Schützenbrüdern feiern lassen. Zur Schützenkönigin nahm er seine Ehefrau Monika. Zum Auftakt des Königsschießens wurde um die Würde des Traditionskönig geschossen. Hier taten sich die acht Bewerber enorm schwer. Im 85. Versuch war dann die Erleichterung bei den umstehenden Schützen groß, als Klaus Füsgen jun. getroffen hatte.

Ganz schnell ging es dann bei der Ermittlung des Kronprinzen. Es gab nur einen Bewerber. Tobias Hannappel hieß der Schütze von der Jägerkompanie. Und der traf direkt im ersten Versuch. Schülerkönig wurde Sebastian Müller (Jäger-Kompanie). Schützenkönig Frank Hannappel und Kronprinz Tobias Hannappel (19) sind übrigens Vater und Sohn. Zu den Hobbys des Schützenkönig zählt die Familie, der Schützenverein und der Urlaub mit Freunden und Familie im Schwarzwald. „Da geht nichts drüber“, verriet der neue König, der seit 36 Jahren der Jäger-Kompanie angehört. S

ein Sohn Tobias ist erst seit gut einem Jahr in der Jäger-Kompanie dabei. Der Schüler hat selbst 15 Jahre lang Fußball beim ASV Tiefenbroich gespielt. Zur Kronprinzessin nahm er seine Freundin Michelle Gerbrandt (18). Ferner wurden noch drei weitere Würdenträgerinnen ermittelt. Gästekönigin wurde Maike Oster, Bürgerkönigin ihre Mutter Sonja Oster. Den Titel Miss Blotsch sicherte sich Tanja Schadll. Alexander Arenz, der sich um das Drumherum des Tiefebroicher Schützenfestes kümmert, freute sich mitteilen zu können, dass das Volksfest in Tiefenbroich bei der Bevölkerung noch nie so gut angekommen ist.

So kamen beim Live-Konzert in der Tiefenbroicher Schützenhalle über 3.000 Euro an Spenden zusammen, die der Institution „Gänseblümchen NRW“ für krebskranke Kinder übergeben werden. „Ich kann nur ein großes Dankeschön an unsere Dorfgemeinschaft aussprechen. Ich hoffe, dass es so weitergeht und unsere Bruderschaft den Aufwärtstrend in Zukunft fortführt.“

(pk)
Mehr von Dumeklemmer Ratingen