Ein Bächlein auf dem Teppich

Ein Bächlein auf dem Teppich

Mal oben, mal unten, so ist des Lebens Lauf. Ich glaube ihr Zweibeiner kennt das auch nur allzu bestens.

Bei mir trifft das auch gerade wieder mal zu, denn ich habe in der letzten Woche auf einmal nachts geröchelt und Hustenanfälle gehabt, wie bei einem Zwingerhusten.

Meine Problemlöserin Dr. Sonntag hat dann auch sofort ein Röntgenbild gemacht und dabei festgestellt, dass mein Herz sich weiter vergrößert hat und dass ich Wasser in der Lunge habe. Ja, ja, man darf alt werden, aber nicht krank. Jetzt darf ich neben meinen bisherigen Leber- und Herztabletten lebenslang zusätzliche Herz- und Entwässerungstabletten nehmen. Speziell die Wassertabletten sind komisch, weil ich nach genau vier Stunden einen unbändigen Drang zum Wasserlassen verspüre.

Nach der ersten Tablette hat noch das Timing meiner Krankenpfleger nicht gestimmt und ich habe ungewollt ein Bächlein auf dem Teppich hinterlassen. Frauchen hat aber nicht geschimpft sondern mit Herrchen daraus gelernt und einen passenden Gassigangplan entwickelt. Also, auf, auf, hinaus zum fröhlichen Dauerpinkeln.