: Ein Glas Wein mit guten Freunden

: Ein Glas Wein mit guten Freunden

Am Donnerstag wird auf dem Schützenplatz am Thunesweg der über die Stadtgrenzen hinaus bekannte und beliebte Weinmarkt eröffnet.

Wie in den vergangenen Jahren holt die Lintorfer Werbegemeinschaft die Winzer der Weingüter Achenbach, Busch, Dorst, Hammen und Knell mit Anbaugebieten in Rheinhessen zum viertägigen Weinfest nach Lintorf. Sie sind alle Familienbetriebe und kommen seit 29 Jahren zu dieser Veranstaltung. Ergänzt wird das Angebot wieder vom Lintorfer Wein- und Feinkostgeschäft „Leib und Rebe“ mit weiteren leckeren Tropfen aus weiteren Anbaugebieten im In- und Ausland. Der Weinmarkt bedeutet Geselligkeit und gehört zu Lintorf. Man trifft auf Freunde und Bekannte und kann dabei in gemütlicher Atmosphäre den neuen Weinjahrgang probieren. Chardonnay, Riesling, Spätburgunder, Dornfelder oder Portugieser, trocken oder lieblich, weiß, rosé oder rot, jeder Weinliebhaber hat seine eigenen Favoriten. Und gewiss werden die Winzer wieder für jeden Geschmack etwas mitgebracht haben.

Trotz einer Achterbahnfahrt bei den Witterungsverhältnissen, konnten sich im vergangenen Jahr die Reben normal entwickeln und die Trauben waren top gesund. Willi Knell, Hauptsprecher der Winzer bei der Lintorfer Veranstaltung, verspricht den Weinliebhabern in diesem Jahr säurearme, aromareiche und farbintensive Weine und natürlich erfrischende Traubensäfte ohne Alkohol. „Wir werden hoffentlich während der Tage mit vielen Menschen aus Lintorf und Umgebung in Kontakt kommen und Gelegenheit haben, uns in Ruhe über die Herstellung und Qualität der Weine zu unterhalten“, freut sich Knell. Bleibt nur zu hoffen, dass der Wettergott an diesem langen Wochenende ebenfalls mitspielt. Leckere Imbisse an den verschiedensten Genussständen sorgen an den vier Tagen für eine abwechslungsreiche kulinarische Ergänzung zu den Rebensäften. So können sich die Besucher wieder auf Herzhaftes wie Flammkuchen, Flammlachs, Grillfleisch, Fisch und Hamburger aber auch auf Süßes wie Eis, Waffeln und Crèpes freuen. Auch an die Vegetarier haben die Veranstalter mit einem separaten Stand gedacht.

Auf dem großräumigen Gelände mit vielen Sitzgelegenheiten, viele davon auch sonnen- und regengeschützt unter Zelten, gibt es wieder genügend Platz für die kleineren Besucher zum Spielen und Toben. „Das Felix Spielmobil, die Hüpfburg der Stadtwerke Ratingen sowie ein Kinderkarussell werden für sie bereit stehen“, verspricht Sabrina Butenberg-Melchert von der Werbegemeinschaft.

Der Weinmarkt findet vom 20. Bis 23. Juni statt und ist ab 12 Uhr (am Freitag ab 15 Uhr)geöffnet. Leider wird er auch in diesem Jahr nicht von einem verkaufsoffenen Sonntag begleitet werden. „Das ist sehr schade. Wir hatten in der Vergangenheit immer einen großen Kundenandrang an diesem Tag“, bedauerte Brigitte Schulz vom Modegeschäft „Victor’s Fashion“.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen