Genießen wie Gott in Frankreich

Genießen wie Gott in Frankreich

Am Sonntag, 25. Juni, 10 bis 18 Uhr, stehen die Zeichen in der City auf Genuss: Der Fischmarkt bietet Delikatessen aus aller Welt. Und noch vieles mehr.

In Zusammenarbeit mit „City-Kauf Ratingen Werbering Innenstadt e.V.„ wird der Fischmarkt in Ratingen zum dritten Mal organisiert. Rund um den historischen Brunnen und auch in den angrenzenden Straßen, wie der Oberstraße, stehen rund 50 Händler mit ihren Ständen und verwöhnen die Gäste mit ihren Spezialitäten.

Anlässlich der stattfindenden „Tour de France„ steht der Ratinger Fischmarkt in diesem Jahr unter dem besonderen Motto: „Frankreich!„

Neben zahlreichen Delikatessen aus dem Ozean werden die französischen Händler viele Spezialitäten aus ihrem Land bieten wie z.B. Flammkuchen, Crêpes oder Nougat. Aber auch Käse eines Händlers der Ratinger Partnerstadt „Le Quesnoy„ wird angeboten.

Das französische Café Barré bietet den Besuchern hochwertige Pâtisserie und Mignardises wie beispielsweise Eclairs, Mille-Feuilles oder Macarons an. Wer eher Hunger auf etwas Herzhaftes hat, kann sich auf ausgefallene Elsässer Flammkuchen freuen, die mit hochwertigen französischen Weinen ergänzt werden.

Aber auch andere internationale Gerichte wie italienische Pasta, polnische Räucherspezialitäten oder ungarische Langosch werden den Besuchern geboten.

Darüber hinaus sind die bekannten Teilnehmer der letzten Jahre auch wieder vor Ort. Händler wie der „Lachskönig„ Traber mit seinem berühmten Flammlachs und die Familie Hauck mit ihren delikaten Wildbratwürstchen oder selbstgemachtem Wildgulasch freuen sich schon jetzt auf den nächsten Fischmarkt.

Natürlich finden die Besucher auch 2017 eine große Auswahl an Fischspezialitäten wie Gambas, traditionelle Fischbrötchen oder geräucherte Forelle wieder. Neu beim Ratinger Fischmarkt kann Steckerlfisch genossen werden. Bei dem Zubereitungsverfahren werden frische Forellen mit einer kräftigen Marinade eingestrichen, auf Holzstäbe gespießt und über offenem Feuer gegrillt. Dieses besondere Gericht kommt aus den Alpenregionen.

Des Weiteren haben die Händler in der Schmuck-, Mode- und Kunsthandwerkabteilung einiges zu bieten: Tücher, Taschen und edler Schmuck, aber auch frische Blumen und Pflanzen sind nur ein Teil der angebotenen Produkte. Beim Stand von Kathrinchens finden die Besucher eine große Auswahl an Kinderkleidung und Accessoires. Handbestickte Shirts, Kissen, Taschen und Mädchenkleider mit Stern-, Marine- und Tiermotiven können hier für die kleinen Fischmarktbesucher ergattert werden.

Bei sommerlichem Wetter laden die Winzer zu einem kühlen Glas Wein auf ihren Terrassen ein.

(City Anzeigenblatt Duesseldorf)