Verbotene Graffiti auf dem Schulhof

Verbotene Graffiti auf dem Schulhof

In der Nacht vom Dienstagabend des 29. Januar., 20 Uhr, bis zum Mittwochmorgen des 30. Januar, 6.20 Uhr, verschafften sich wahrscheinlich mehrere Täter widerrechtlich Zutritt zum rückwärtigen Schulhof der Friedrich-Ebert-Realschule an der Philippstraße in Ratingen-Mitte.

Dort besprühten sie mit Sprühlack in verschiedenen Farben sowohl den Schulhof, als auch Hauswände sowie Türen und Fenster eines Eingangsbereichs großflächig mit diversen Schriftzügen, Abbildungen und Graffiti. Hierdurch entstand erheblicher Sachschaden, der erst nach aufwändiger Schadensbeseitigung genauer beziffert werden kann.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des bzw. der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.