: Weitere Funktionen für Ratingen App

: Weitere Funktionen für Ratingen App

Ratingen App als Best Practices Beispiel im Digitalisierungsatlas Handel NRW mit aufgenommen – Einladung zum Stakeholder-Workshop.

Angetrieben von der Digitalisierung durchläuft der Einzelhandel derzeit einen tiefgreifenden Strukturwandel: Der Onlinehandel wächst, die Urbanisierung nimmt zu. Über die Fragen: Welche Zukunftsszenarien sich für den Handel in Nordrhein-Westfalen ergeben und wie sich der digitale Wandel gestalten lässt, tauschten sich 270 Vertreterinnen und Vertreter aus Handel, Politik und Wirtschaft und Verbänden mit Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart beim eCommerce-Tag NRW 2019 in Köln aus.

Bei diesem Termin wurden auch zwei Studien vorgestellt, die das IFH Köln im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellt hat. Eine davon ist der Digitalisierungsatlas Handel, der Best-Practice-Beispiele in unterschiedlichen Bereichen, wie etwa Onlinemarktplätze oder Kundenbindungs-Lösungen aus Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland vorstellt. Die Studien „Handelsszenarien NRW 2030“ und „Digitalisierungsatlas Handel“ sind auf der Website des Ministeriums verfügbar: www.wirtschaft.nrw/ecommerce. Dass auch die Ratingen App als Best-Practice-Beispiel mitaufgenommen wurde, freut Nina Bauer, Geschäftsführerin der RMG, besonders. Im Rahmen des eCommerce-Tags traf diese auf Landesminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, der ihr persönlich zur Förderung gratulierte und viel Erfolg bei der Umsetzung des Förderprojektes wünschte. Mit dem Projekt „Customer Journey 2.0“ soll das Einkaufserlebnis in Ratingen noch weiter verbessert werden und somit nicht nur der lokale Einzelhandel, sondern auch Gastronomie und Dienstleistung gestärkt werden. Hierzu soll die Ratingen App um vier zusätzliche Funktionen erweitert werden:

· Einen Kommunikationskanal für eine interaktive Kundenbeziehung

· Kontakt- und bargeldloses Zahlen in den städtischen Parkhäusern

· Cash-Back-Gutschriften für eine stärkere Kundenbindung

· Digitalisierung des Ratingern Einkaufgutscheins DumeklemmerCard

Im Rahmen eines ersten Stakeholder-Workshops will die Ratingen Marketing GmbH am 18. Juni den Interessensvertretern aus Handel, Dienstleistung, Gastronomie und Politik die geplanten Erweiterungen vorstellen, um dann gemeinsam in einer Workshop-Phase aktiv den Entwicklungsprozess anzustoßen. Nach der Begrüßung von Bürgermeister Klaus Pesch und dem Moderator des Abends Boris Hedde, Geschäftsführer der IFH Köln, wird der wissenschaftliche Leiter Dr. Markus Preißner die Ergebnisse der Umfrage „Vitale Innenstädte 2018“ für Ratingen als Ausgangslage des Projektes vorstellen.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen