Ratingen 04/19 gewinnt gegen Velbert

Fußball : Jeder rannte für jeden

Na endlich! Ratingen 04/19 hat seine schwarze Serie von Heimspielen beendet.

Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 besiegte den TVD Velbert mit 3:1 (2:0). Das war der erste Heimsieg seit Ende August 2019. Gegenüber der Heimspielniederlage gegen den 1. FC Kleve (1:2) war das Team von Trainer Frank Zilles kaum wiederzuerkennen. Seine Mannschaft wirkte motiviert, zeigte den Gästen eindrucksvoll, wer Herr im Hause ist.

Jeder rannte für jeden. Da wurde den Velbertern kaum mal eine Sekunde Zeit gelassen, um den Ball anzunehmen. So fanden die Gäste kaum zu ihrem Spiel. Dennoch hätte die Partie einen anderen Verlauf nehmen können, wenn der TVD seine erstklassige Chance genutzt hätte, doch quasi im Gegenzug gelang Gianluca Silberbach nach einer Ecke per Kopfball das Ratinger Führungstor (10.). Vier Minute später schloss Moses Lamidi einen Konter erfolgreich zum 2:0 ab.

Das war so eine Art Vorentscheidung. Die fiel endgültig nach einer Stunde, als Verteidiger Fynn Eckhard einen schweren Fehler der Gästeabwehr nutzte und zum 3:0 traf. In der Folgezeit kontrollierten die Ratinger das Geschehen, hatten dabei noch gute Chancen. Pech hatte Yassi Merzagua, der aus nahezu unmöglichem Winkel per Heber nur die Latte des Velberter Gehäuses traf. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Hausherren etwas nach, doch mehr als das 1:3 durch Maik Bleckmann gelang den Velbertern nicht mehr.

Viel Theater gab es noch kurz vor dem Abpfiff, als zwei Velberter Spieler den Schiedsrichter beleidigten und vorzeitig zum Duschen in die Kabine mussten. Durch diesen Sieg haben sich die Ratinger auf Platz 13 verbessert, 15 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Andererseits hat 04/19 den Tabellensechsten VfB Hilden bis auf drei Punkte eingeholt.

Velberts Trainer Hüzeyfe Dogan meinte: "Der Ratinger Sieg ist verdient, weil die Mannschaft einfach richtig gallig war." Trainer Frank Zilles sah man die Erleichterung nach dem sehnlichst erwarteten Heimsieg deutlich an: "Das frühe 1:0 war der Dosenöffner für uns und hat der Mannschaft Sicherheit gegeben. Zudem sind unsere Führungsspieler Lamidi, Spillmann und Ari mit der richtigen Einstellung vorangegangen und haben so die ganze Mannschaft mitgezogen. So muss es weitergehen."

Das wird jedoch nicht einfach, denn im nächsten Spiel wartet ein ganz schwerer Gegner auf die Ratinger. Sie sind nämlich zu Gast beim Tabellenfünften SSvG Velbert, der zuletzt mit einem 1:0-Sieg beim Tabellenzweiten FC Monheim aufhorchen ließ. In der Hinrunde trennten sich 04/19 und die SSvG Velbert torlos.

Info: SSvG Velbert - Ratingen 04/19 (Sonntag, 8. März, 15 Uhr, Christopeit-Sport-Arena, Jupiterstraße 5, 42549 Velbert).

(pk)