Rote Funken: Mit Hüftschwung und Luftgitarre

Rote Funken: Mit Hüftschwung und Luftgitarre

Das hat sich Michael Droste wohl in seinen kühnsten Träumen nicht ausmalen können, dass er auf der großen Funkensitzung als John Travolta Kopie auf der Bühne stehen würde…

Den richtigen Hüftschwung hat er auf jeden Fall draufgehabt und auch das Luftgitarre spielen hat er gemeinsam mit seinem Elferrat prima hinbekommen. Gefordert hat diese Showeinlage der Gesangskünstler Linus, der das Ratinger Publikum als stimmgewaltiger Sänger überzeugen konnte. Willi & Ernst, die beiden Rentner aus Leidenschaft verpackten das Altwerden mit so viel Humor, dass so manche Träne vor Lachen kullerte. Und Tom Gerhard brachte es als Hausmeister Krause auf den Punkt: "Schunkeln und Mitsingen ist genetisch vererbt. Schon unsere Vorfahren, die Primaten, haben das Ende der Regenzeit im Busch gefeiert." Na dann… zum Schunkeln und zum Mitsingen war auf jeden Fall reichlich Gelegenheit auf der großen Funkensitzung. Und das Publikum war so in Stimmung, dass es dem Klimpermännchen Thomas Cüpper leider nicht die nötige Ruhe und Aufmerksamkeit für seinen Redner Vortrag schenken konnte.

Mit mehreren Anläufen hat er es immer wieder versucht, doch am Ende ganz Profi "Wenn Ihr es so wollt, dann singen wir noch Einen" sein Programm kurzerhand umgestellt. So schön diese nostalgischen Medleys auch waren und so glücksselig man dazu schunkeln konnte, schade war es doch. Denn Thomas Cüpper ist ein Feingeist, der mit viel Humor und Sprachwitz seine klassischen "kölsche Verzällche" vortragen kann. "Ein Redner ist nur so gut, wie sein Publikum ihn lässt"… auf ein Neues: zur nächsten Nostalgie-Sitzung (Termin 22.11.2019) steht er wieder auf einer Bühne der Roten Funken und kann sich dann sicher sein, dass er ein aufmerksameres Publikum vor sich hat. Auch die Eigengewächse der Funken brillierten — sei es im Vorprogramm die Funkenpänz und das Jugendtanzpaar oder später das Tambourcorps, die große Tanzgarde Hühnerstall mit Garde- und Showtanz, die Dancing Horses des Reitercorps und natürlich der Hahnenschrei, der an diesem Abend auch den hochverdienten respektablen 5. Platz des Närrischen Ohrwurms von Antenne Düsseldorf feierte.

Eine große Abordnung der Prinzengarde Blau-Weiß um ihren Präsidenten Alexander Bös sowie der KG Spiesratze Grün-Weiß mit ihrem Präsidenten Andreas Becker feierte an diesem Abend mit den Funken und die Damen vom Pagettencorps feuerten die Tänzerinnen des Hühnerstall kräftig an. Michael Droste: "Vielleicht geht mein großer Traum eines Tages doch noch in Erfüllung — einen gemeinsamen Tanz der Tanzgarden der einzelnen Gesellschaften auf die Bühne zu bringen…" Am Sonntag folgte dann noch die große Nachmittagssitzung, die viele rüstige Junggebliebene mit und ohne Handicap mit der Funkenfamilie feierten. Und als dann am Abend der Abbau geschafft und sich die Funken zu einem Resümee in ihrem Offizierscasino dem Brauhaus beim Essen trafen, war Michael Droste mit dem Wochenende zufrieden. "Natürlich kann man alles besser machen und für Kritik bin ich durchaus offen, aber wir haben mit unseren 3 großen Veranstaltungen in der Stadthalle (Viva Ratingia, Große Funkensitzung und Nachmittagssitzung) über 2.000 Gäste begrüßen können und darauf können wir stolz sein."

Nächster Termin der Roten Funken: Funkenschoppen im Bürgerhaus, Freitag 01.03. ab 19:30 Uhr Party mit Live-Karaoke der Boyz of Germany und DJ, Eintritt frei, Kostüme erwünscht