: 04/19: Knapp an Platz drei vorbei

: 04/19: Knapp an Platz drei vorbei

In Bocholt brachte es die Dumeklemmerelf nur auf ein Remis. Zwei Punkte zu wenig für einen der ganz oberen Ränge in der Tabelle. Am Ende reichte es nur für Platz sechs.

Fast hätte es noch geklappt mit Platz drei zum Saisonabschluss. Dem Fußball-Oberligisten Ratingen 04/19 fehlte dazu nur ein Tor. Durch das 1:1 (0:1) beim 1. FC Bocholt rutschte 04/19 auf Platz sechs ab. Aber auch diese Platzierung ist mehr als respektabel. Trainer Alfonso del Cueto ärgerte sich dennoch ein wenig: „Es wäre schon toll gewesen, die Saison als Tabellendritter zu beenden. Andererseits ist es aber auch gut so, denn ansonsten wären die Erwartungen für die neue Saison sehr hoch gewesen.“ Hierbei konnte Ratingens Coach schon wieder verschmitzt lächeln. Die Dumeklemmerelf musste in Bocholt auf drei Stammspieler verzichten. Erkan Ari und Orhan Dombayci (beide gesperrt) sowie Phil Spillmann (Knieprobleme) mussten ersetzt werden. So schickte del Cueto ein extrem junges Team auf den Platz. Diese Mannschaft bewies jedoch, dass sie in der Oberliga gut mithalten kann, denn insgesamt bot 04/19 ein starkes Spiel. Geärgert hat sich Fynn Leon Eckhardt. Der etatmäßige Außenverteidiger musste Phil Spillmann ersetzen und rückte somit in die Innenverteidigung. Hier unterlief ihm in den Anfangsminuten nach Meinung des Schiedsrichters ein Foul im Strafraum. Eine höchst fragwürdige Entscheidung. Den Bocholtern war es egal. Sie verwandelten den Elfmeter zur 1:0-Führung. Bis zur Pause dominierten die Gäste die Partie, hatten auch gute Chancen. Nach dem Wechsel wurden die Hausherren stärker. Die Gäste verlegten sich nun aufs Kontern. Nach gut einer Stunde gelang auch der Ausgleich. Torschütze war wie in der Vorwoche der junge Koreaner Lee mit einem Kopfball. Emrah Cinar hatte sogar die große Chance zum Führungstor. Doch sein strammer Schuss verfehlte das Tor ganz knapp.

Nun gehen die Spieler und der Trainer in eine vierwöchige Pause. Am 1. Juli beginnt wieder das Training. Zwei Tage später folgt bereits das erste Testspiel. Mit dabei sein werden dann auch einige neue Spieler, unter anderem drei vom Regionalliga-Aufsteiger VfB Homberg. Die Spieler des alten Kaders sollen gehalten werden, wenn auch einige gehen müssen. So stehen die Abgänge von Ismael Cakici und Mark Zeh bereits fest. Ob Ole Päffgen und Fatih Özbayrak gehalten werden können, ist noch unklar. Beide würden gerne höher spielen.