: 04/19: Warten auf das Spielglück

: 04/19: Warten auf das Spielglück

Ratingen 04/19 fängt gegen Bocholt gut an und lässt dann stark nach.

Wer weiß, wie die Partie geendet hätte. In der 10. Minute nämlich kam Ratingens Moses Lamidi aus sechs Metern völlig frei zum Kopfball. Doch das Leder strich wenige Zentimeter am linken Torpfosten vorbei. Bocholts Torhüter Weinzettel hätte nicht die Spur eine Chance gehabt. Vorbei war es nur wenig später auch mit der Ratinger Herrlichkeit.

Die Gastgeber fühlten sich auf dem Keramag-Sportplatz pudelwohl, wollten mit viel Willen und Motivation die schlechten Ergebnisse der letzten Wochen vergessen machen. Jedoch mit zunehmender Spieldauer kamen die Bocholter immer besser ins Spiel, wurden ebenbürtig und hatten dann auch noch das nötige Spielglück. Zweimal schossen sie aufs Tor und die Gäste führten mit 2:0. Vorausgegangen waren dumme Abwehrfehler der Ratinger. Beim 0:3 kurz vor dem Seitenwechsel sah Torwart Almantas Savonis schlecht aus. Nach dem Wechsel versuchten es die Ratinger noch einmal, aber zu guten Torchancen reichte es nicht mehr.

Der Wille war den Ratinger Kickern nicht abzusprechen, aber mit fortschreitender Spieldauer glaubten die 04/19-Kicker selbst nicht mehr an eine Wende, wie ihre Körpersprache verriet. Die Bocholter konnten so die Partie locker kontrollieren und den Sieg sicher über die Zeit bringen.

Trainer Alfonso del Cueto war zutiefst enttäuscht: „Wir haben gut angefangen, aber wieder einmal unsere Chancen nicht genutzt. Dann machen wir individuelle Fehler, die die Bocholter genutzt haben. Ihr Sieg ist deshalb auch verdient.“ Durch diese Niederlage sind die Ratinger mit 17 Punkten auf Platz 14 abgerutscht. Union Nettetal rangiert mit elf Punkten als Tabellenfünfzehnter auf dem ersten Abstiegsplatz. Am Sonntag, 15. Spieltag, muss 04/19 beim Tabellensiebten ETB Schwarz Weiß Essen antreten, der zuletzt beim Zweiten FC Monheim ein 0:0 erzielte.

Doch Ratingens Coach del Cueto ist optimistisch: „Bei SW Essen haben wir immer gut ausgesehen. Wenn dann endlich noch das Spielglück zu uns zurückkehrt, glaube ich auch, dass unsere Misserfolgsserie am Uhlenkrug endet.“ Der Trainer selbst und der sportliche Leiter Georg Mewes erleben das womöglich schon nicht mehr am Spielfeldrand. Am Dienstag nach Redaktionsschluss sind die Vereinsbosse um Jens Stieghorst in Klausur gegangen, um über einen möglich Wechsel der Übungsleiter zu beraten.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen