: 04/19 will nächste Saison noch einen drauflegen

: 04/19 will nächste Saison noch einen drauflegen

Die Weichen für die neue Saison sind beim Fußball-Oberligisten Ratingen 04/19 gestellt.

Der Vorstand des Fußball-Oberligisten Ratingen 04/19 mit Jens Stieghorst an der Spitze und Vize Michael Schneider sowie der sportliche Leiter Georg Mewes haben einen vielversprechenden Kader für die kommende Spielzeit 2019/2020 zusammengestellt. Zwar sind noch nicht alle Fragezeichen geklärt, denn nicht nur Trainer Alfonso del Cueto wünscht sich noch einen schnellen Mann für die Außenbahn und einen Stürmer mit Torinstinkt. Auch Vereins-Boss Stieghorst sieht da noch Bedarf. Nach dem am Ende doch noch zufriedenstellenden Saisonverlauf mit dem sechsten Platz, will die 04/19-Führung in der neuen Saison noch einen drauflegen.

Man will oben mitspielen. Mit dem neuen Kader scheint dies durchaus möglich, auch wenn drei Stammspieler den Verein verlassen werden. Dies sind Orhan Dombayci (zur SpvG Schonnebeck), Ole Päffgen (zum Regionalliga-Absteiger SV Straelen) und Fatih Özbayrak (noch auf der Suche nach einem höherklassigen Verein). Weiter werden Ismael Cakici (zum Landesligisten SC Düsseldorf-West), Mark Zeh (Trainer U 23 FC Wegberg-Beeck) sowie Tolga Erginer (Turu Düsseldorf) und Maks Milovanovic (mit unbekanntem Ziel) den Verein verlassen. Gehen können ferner Dennis Ivosevic, Sergen Sezen und Moreno Mandel, die alle drei noch einen Vertrag bis Juni 2020 haben, vorausgesetzt der neue Verein zahlt die Ablösesumme. Dem gegenüber stehen Neuverpflichtungen, die das Durchschnittsalter des Kaders weiter verjüngen und zudem die Mannschaft verstärken. Bekannt bei den Fans ist schon der Südkoreaner Jan-Yang Lee.

Der 22-Jährige trainiert schon seit längerer Zeit bei 04/19 mit und kam zum Saisonende zweimal zum Einsatz (2 Tore) und überzeugte mit seiner Torgefährlichkeit. Ferner sind neu im Kader Torwart Leon Wolf (U 19 04/19), Verteidiger Darko Tomic (U 19 04/19) und für die Offensive Gianluca Silberbach (25, von Concordia Wiemelshausen-Bochum, Westfalenliga), Tim Potzler (18, zurück von Fortuna Düsseldorf II) und Petar Popovic (21, von Union Nettetal sowie die Allrounder Sebastian Görres (19, VfR Fischeln) und Pascal Gurk (19, von RW Oberhausen U19 Bundesliga). Vom alten Kader bleiben 04/19 treu die Torhüter Dennis Raschka und Almantas Savonis sowie Mannschaftskapitän Phil Spillmann und Fynn Leon Eckhardt, Andrejz Karliczek, Erkan Ari, Yassin Merzagua, Tobias Peitz, Kaan Terzi, Emrah Cinar und Moses Lamidi.

Jens Stieghorst ist davon überzeugt, dass mit diesem Kader auf jeden Fall der sechste Platz der abgelaufenen Saison in der neuen Spielzeit zumindest wiederholt werden kann. „Aufgrund der guten Rückrunde, die wir als zweitbeste Mannschaft beendet haben, glaube ich sogar, dass wir noch weiter nach oben kommen werden, zumal die neuen jungen Spieler das Potenzial haben, sich sportlich enorm weiter zu entwickeln“, so der 04/19-Boss.

Bis zum Ende des Monats haben die Fußballer Pause. Ab 1. Juli geht es mit dem Training des neuen Kaders weiter. Auch stehen bereits sechs Testspiele fest, die alle im heimischen Stadion oder im Keramag-Sportpark ausgetragen werden. Den Auftakt hierzu machen die Vorbereitungsspiele im Sportpark Keramg am 10. Juli, 19.30 Uhr, gegen den Landesligisten BW Mintard und am 14. Juli, 15 Uhr, gegen den Landesligisten FC Mönchengladbach.