11. Stadtwerke Ratingen Triathlon führt zu Sperrungen, Umleitungen und Halteverbote : Freie Bahn für Läufer und Radfahrer

11. Stadtwerke Ratingen Triathlon führt zu Sperrungen, Umleitungen und Halteverbote : Freie Bahn für Läufer und Radfahrer

Mit rund 1500 Teilnehmern gehört der Stadtwerke Ratingen Triathlon zu den größten Sportveranstaltungen in der Stadt.

Am Sonntag, 8. September, ist es wieder soweit: Zwischen 7 und 18 Uhr findet die 11. Auflage dieses Events statt. Während der Wettkampf der Schwimmer im Angerbad stattfindet, werden für die Läufer und Radrennfahrer öffentliche Verkehrsflächen benötigt. Damit die Sportler freie Bahn haben und ungefährdet unterwegs sein können, müssen einige Straßenabschnitte für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden.

Die Läufer nehmen die Strecke von der Lintorfer Straße über den Blyth-Valley-Ring (Gehweg), D2 Park, Bahndamm, den Wanderweg entlang zurück zur Lintorfer Straße. Die Radrennfahrer starten am Hauser Ring und fahren über Mülheimer Straße und Zum Schwarzebruch, nach einer Wende an der Ortseinfahrt Eggerscheid geht es die gleiche Strecke zurück. Diese Hauptverkehrsstraßen müssen während der Veranstaltung gesperrt werden. Durch Hinweis- und Umleitungsbeschilderungen sowie die Streckenposten wird auf die Sperrungen aufmerksam gemacht. Von Ratingen-Mitte aus kommen Autofahrer am besten über Lintorf und Krummenweg nach Breitscheid, Hösel und Eggerscheidt.

Für Aufstellflächen und um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, werden zusätzlich in einigen Bereichen Halteverbote (von 7 bis 17.30 Uhr) eingerichtet, und zwar am Mühlenkämpchen, An der Loh, auf der Teichstraße, am Heckenweg, Hölenderweg, Zum Schwarzebruch und auf der Lintorfer Straße.

Mehr von Dumeklemmer Ratingen